Project Description

Die elastischen Kupplungen sind Antriebselementen und werden in drei großen Kategorien aufgeteilt:

Bogenzahn-Kupplungen

Die Bogenzahn-Kupplungen der Baureihe SG sind handelsübliche Kupplungen für allgemeine Anwendungen mit den typischen technischen Merkmalen und Leistungen der industriellen Kupplungen, die sich allerdings durch einen hohen Qualitätsniveau hervorheben.
Bogenzahn-Kupplungen bestehen aus zwei symmetrischen Naben mit Außenverzahnung, die aus einem Stahl mit niedrigem Kohlenstoffgehalt und korrosionsfester Oberflächenbehandlung gefertigt sind.

Die relativ geringe Empfindlichkeit des Polymers auf Luftfeuchtigkeit und seine Eigenschaft, Temperaturen zwischen -20°C und +120°C, mit kurzzeitigen Temperaturspitzen bis +150°C, auszuhalten, machen die Kupplung fähig zu größten Belastungen, auch unter ungünstigen Arbeitsbedingungen. SG Bogenzahn-Kupplungen bieten die folgenden Vorteile:

  • Kompakte Bauweise, kleines Gewicht und reduziertes Trägheitsmoment
  • Gleichlaufverhalten
  • Geräuscharmer Betrieb und elastische Dämpfungsfähigkeit bei Stößen und Vibrationen
  • Widerstand gegen die üblichsten Chemikalien und gegen begrenzte Wärme (Max. Temp. 80°)
  • Automatische Schmierung, elektrisches Isoliervermögen und Wartungsfreiheit
  • Günstiger Anschaffungspreis,leichte Montage und Vielfalt der Anwendung, auch unter schweren Bedingungen.

Drehelastische Kupplungen

Drehelastische Kupplungen bestehen aus zwei kongruenten Kupplungshälften, die innenseitig mit konkav ausgebildeten Klauen versehen sind, die in Umfangsrichtung gegeneinander versetzt stehen und sind so gestaltet, daß in dem Raum dazwischen ein elastischer Zahnkranz eingelegt werden kann. Kupplungen sind Verbindungselemente zwischen rotierenden Wellen. Indem sie diese Funktion erfüllen, ermöglichen sie gleichzeitig die folgenden Leistungen:

  • Eine stoßfreie Kraftübertragung, mit Dämpfung der durch Belastung verursachten oder selbsterzeugten Schwingungen
  • Dämpfung von Stößen und Spitzendrehmomenten in der Anlaufsphase
  • Ausgleichen von kleinen Fluchtungsfehlern zwischen den Wellen während des Betriebs

Um die obigen Leistungen bei einem hohen Qualitätsniveau zu gewährleisten und eine gute Lebensdauer in Betrieb zu erhalten, werden Werkstoffe sorgfältig gewählt und sämtliche Bearbeitungen sowie die Endkontrolle gewissenhaft ausgeführt.

Für die Kupplungen in Grundausführung wird bei einer Betriebstemperatur zwischen -40°C und +125°C, mit kurzzeitigen Temperaturspitzen bis +150°C, einen einwandfreien Betrieb gesichert.
Im Falle von äußersten oder einfach außerordentlichenBetriebsbedingungen, wurden spezielle Mischungen ausgedacht, die nach Wunsch verfügbar sind, um jeglicher praktischer Anwendung nachzukommen.

Der größte Vorteil an drehelastischen Kupplungen ist ihre Durchschlagsicherheit. Tatsächlich, auch im Fall einer Zerstörung des Zwischengliedes während des Betriebs, wird die Anlage weiter in Sicherheit funktionieren, und dadurch werden unnötige Zeitverschwendungen vermieden. Das Zwischenglied kann dann nachher, in einem günstigerem Augenblick ersetzt werden.
Drehelastische Kupplungen lassen sich sehr gut in Elektromotorantrieben in Dauerbetrieb, wie z.B. Pumpen und Getrieben, einsetzen.

SG-HRC-Kupplungen

SG-HRC-Kupplungen sind grundsätzlich Kupplungen für allgemeine Anwendungen, die mit einem flexiblen Zwischen-glied zum Ausgleichen eines hohen Verlagerungsgrad versehen sind.

Parallelverlagerung bis zu 0,5 mm

Axialverlagerung bis zu 1,7 mm

Dank der Auslegung nach neuesten Erkenntnissen, können die SG-HRC-Kupplungen auch Wellen größerer Abmessungen aufnehmen und weisen daher interessante Preisvorteile auf.

Hauptmerkmale:

  1. PLANUNG
    Die Planung der SG-HRC-Kupplungen ist so optimiert worden, daß die unterschiedlichen Leistungsfähigkeiten den spezifischen Wellendurchmessern durch die Montage von Spannbuchsen angemessen sind.
  2. BELASTBARKEIT
    Die max. vorübergehenden Belastungen werden durch ein elastisches Zwischenglied, deren Verformung als maßgebendes Planungskriterium gilt, reduziert.
  3. VERLAGERUNG
    Es ist möglich, die gelegentliche Parallel-, Winkel- und Axialverlagerung der verbundenen Wellen auszugleichen.
  4. MONTAGE
    SG-HRC-Kupplungen können leicht und schnell ohne Sondergeräte montiert werden, nur mit Hilfe eines Inbusschlüssels.
  5. WARTUNG
    SG-HRC-Kupplungen sind praktisch, wartungsfrei und bedürfen keiner Schmierung.
  6. UMGEBUNGSFAKTOREN
    Das elastische Zwischenglied macht die SG-HRC-Kupplungen passend für die Verwendung unter den meisten Verhältnissen bei Temperaturen von -40 bis zu +100 °C.
  7. VORTEILE (DURCHSCHLAGSSICHERHEIT)
    Auch in dem höchst unwahrscheinlichen Fall einer Zerstörung des Zwischenglieds im Betrieb, wird die Kraftübertragung dank dem Zusammenwirken der Stellklauen mit den Flanschen weiter garantiert werden.